Startseite
    Tagebuch
    Gedanken
    Zitate
    Politik
  Über...
  Archiv
  Frühlingsschrei
  Ein Tag für die Katz
  Kleine Katzen
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Vivatier
   Tierliebe
   Kleine Zeitung
   ORF
   ÖTSV
   Gilmore Girls
   Google



http://myblog.de/ronja13

Gratis bloggen bei
myblog.de





KALENDARIUM 2

27.4. (DO): Nachdem ich jetzt so lange säumig war, eine kurze zusammenfassung der geschehnisse der letzten zeit. es hat sich alles weiterhin wunderbar, wundervoll entwickelt, wir lieben uns schlicht und einfach, haben es uns auch schon gesagt. Es war letzten samstag, er schlief bei mir (wir schlafen jede nacht zusammen), in der früh fuhren wir nach einem gemütlichen frühstück zum ikea und kauften ein hochzeitsgeschenk für seine freunde, waren um halb 12 vor dem standesamt, verbrachten dann den ganzen Tag auf der dachterasse des haubenrestaurants meyer in der sonne, mit blick auf den schlossberg und auf die mur auf der anderen seite. es war wunderwunderschön, nachdem ich erst am donnerstag zuvor aus taiwan zurückgekehrt war. er hatte zwei mal ganz schlimme sehnsuchts-anfälle gehabt, ich hatte mich über die sms, die da kamen, wirklich erschreckt. er bereitete mir einen wundervollen empfang, hatte sogar extra den familienausflug um eine stunde verschoben, um mich überraschend vom bahnhof abholen zu können. meine zugbekanntschaft griff gerade nach dem koffer, als ihn jemand wegschnappte: sam. wir fielen uns in die arme und hielten uns erst mal eine ewigkeit fest. ich war selten so erfüllt mit liebe und glück. er brachte mich dann heim, um allerdings gleich wieder zu fahren (mutter abholen zum ausflug in die südsteiermark). als ich meine wohnung dann betrat - natürlich hatte er mir meinen koffer hinaufgetragen), erwartete mich ein wunderschöner rosenstrauß, 20 bunte rosen, so frühlingshaft, so fröhlich. ich hab mich unendlich gefreut. am allermeisten über die karte, die drinsteckte: "mein schatz" stand außen, "welcome back" hatte er hineingeschrieben. war total erfüllt.
nun gut, völlig ausgehungert nacheinander hatten wir einen schönen "hochzeitstag", ich war dann zwar schon ziemlich beschwipst, aber ok. dann kurz zu lotte und johnny, wir weihten die küche ein... danach noch im dom im berg, am nächsten tag konnten wir zum glück ausschlafen. ja, und seither sehen wir uns einfach in jeder freien minute und genießen unser unendliches glück.
nach seinem ausflug war er allerdings ziemlich gedrückt, kann sein, dass es noch immer anhält und wohl auch noch länger dauern wird. es kam halt alles mit ute wieder hoch, da er mit ihr dort immer sehr viel unternommen hatte weil sie und ihre eltern eben in leibnitz wohnen. war danach ganz schlecht und gedrückt beinand, was mir irgendwie weh tat. aber ich muss akteptieren, dass ich ihm da nicht helfen kann, damit muss er fertig werden. es ist ja nicht so, dass er etwas bereut, sie fehlt ihm halt nur manchmal mehr und manchmal weniger, und es werden intensive erinnerungen wach. ein gespräch hatte ich dann allerdings mit ihm, wobei ich ihm sagte, dass ich nicht so stark sei wie ich erhofft hatte, dass ich mit der nicht abschätzbaren größe des unsicherheitsfaktors "er" schwerer zurecht käme als gedacht. versteht er, kann aber auch nix machen. nächsten monat fliegen wir nach rom für eine woche. freu mich schon!!
27.4.06 16:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung